Schneller Test zur präzisen Fußtechnik

Füße präzise setzen-ein schneller Test für präzise Fußarbeit

Füße präzise setzen-ein schneller Test für präzise Fußarbeit

Ich habe mich gerade intensiv mit meiner Fußtechnik beschäftigt, und dabei ist mir etwas interessantes aufgefallen: Es ist (zumindest für mich) nicht so leicht, eine Bewegung mit den Füßen 100% wie geplant umzusetzen.

Deshalb würde ich gerne mal einen Live-Test machen: Stell Dich dazu einmal mit den Füßen nebeneinander ganz normal hin. Jetzt suchst Du Dir eine Stelle vor Dir, die ~ 60-80 cm (ein Schritt) entfernt ist, am besten mit irgendeiner Form von Markierung, z.B. Muster im Teppich, Linie an der Kachel etc.. Du versuchst nun, mit einem ganz normal ausgeführten Schritt genau diese Stelle zu treffen. Am besten geht das, wenn Du versuchst, mit der Vorderkante des Schuhes oder des großen Zehs genau vor dem Ziel zu landen.

Ich  lag hier regelmäßig einige  Zentimeter daneben! Hätte ich nicht gedacht. Nur mit absoluter Konzentration habe ich ein zufriedenstellendes Ergebnis erreicht.

Als nächstes habe ich das mal im Gehen versucht, bei jedem Schritt genau eine Linie im Pflaster treffen…Übel!

Dabei hätte ich gedacht, dass ich meine Füße immer präzise auf die Tritte platzieren könnte. Hmmm…Vielleicht kann ich das noch verbessern. Mich interessiert brennend, wie dieser kleine Test bei Dir aussieht –

Poste doch mal Deine Erfahrungen!

Category: Klettern, Klettertechnik

Comments (2)

Trackback URL | Comments RSS Feed

  1. Tommi says:

    noch ein Test: n halben Meter vor die Wand (mit Lichtschalter) stellen und mit der großen Zehe das Licht an und ausschalten – dazwischen den Fuß natürlich immer wieder runter. Und nun das Ganz richtig zügig 10 mal hintereinander. Klappt bei mir wunderbar.

    In der Praxis am Fels: Wenn du nach einem Dynamo / Schnapper, Zug im Dach(bei dem die Füße kommen), beim ersten Zurückschwingen an die Wand präzise mit dem Fuß antrittst und Druck draufbekommst, dann ist es ok. Was man in den Hallen aber sieht: mehrmaliges Schwingen und selbst große Tritte werden mehrmals nicht getroffen.

    Und das ist ja genau die Herausforderung: eben nicht langsam kontrolliert, sondern schnell und präzise. Schaut euch Videos von Adam Ondra an, da wisst ihr was ich meine.

    Und nun: wie übt man das? mehrere zehntausende Klettermeter im leichten Gelände…

  2. Witzige Idee. Ich probiers aber gleich mal aus…
    3-2-1

    Ich lag auch öfters ein paar Zentimeter daneben. Allerdings denke ich, dass einen Schritt machen nicht das gleiche ist, wie in der Wand zu hängen, nach unten zu schauen und seinen Fuss langsam und kontrolliert auf einen Tritt zu bewegen. Der kleine Test spiegelt nicht unbedingt wieder, ob du kontrolliert antrittst

    Das Bild ist auch witzig gemacht.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *